Elektroanlagen Gerd Wießner Tel. 03431 612040, Fax 03431 612040, eMail g.wiessner@t-online.de
Montage und Vertrieb seit 1997   Keine Anlage lässt sich leichter montieren - durch Uni®Flex ! Die Installation des Saugluftsystems  Bei   Verwendung   von   UniFlex   besteht   dieses   System   aus   flexiblen   Schläuchen   mit völlig    glatter    Innenwand    und    einem        Innendurchmesser    von    ca.    40    mm    bzw. Außendurchmesser   von   48   mm.   Sie   werden   von   der   Zentraleinheit   aus   zu   den vorgesehenen    Dosen    verlegt.    Parallel    zu    jeder    Saugleitung    läuft    ein    2adriges Steuerkabel   für   24   V      Schwachstrom.   Diese   Leitung   verbindet   einen   Kontakt,   der   an jeder   Saugdose   vorhanden   ist,   mit   einem   Startrelais   des   Staubsaugmotors.   Je   nach Staubsaugerschlauch   wird   der   Motor   entweder   durch   Einstecken   ,   oder   zusätzlich mit einem Schalter amSchlauche in Betrieb genommen. Die    UniFlex-Leitung    ist    Betonfest,    so    dass    sie    im    Beton    oder    unter    Putz verlegt   werden   kann   !    Ein   ganz   großer   Vorteil   ist,   dass   fast   keine   Formteile (wie     Bögen     und     Winkel)     benötigt     werden,     so     dass     eine      Installation kinderleicht   vom   "Häuslebauer"   selbst   erfolgen   kann   !   !   !    Das   System   ist zudem völlig Kindersicher.   Planung Bereits   bei   der   Planung   eines   Hauses   wird   oft   die   Installation   einer   zentralen   Staubsaugeranlage   berücksichtigt.   Hierdurch kann man in Ruhe die Grundrisspläne (manchmal sogar die Einrichtungsplanung) studieren. Aber auch sonst (nachträgliche Installation) sonst ist es nie zu spät für die Installation einer Univac Zentralstaubsaugeranlage. Platzierung   Je     nach     Grundriss-     und     Einrichtungsplan     werden     geeignete     Anschlussstellen     (Staubsaugersteckdosen)     für     den Staubsaugreschlauch gewählt. Erfahrungsgemäß reichen in den meisten Fällen 1-2 Anschlussdosen je Etage aus. Als   Anschlussstellen   eignen   sich   zentrale   Punkte   des   Hauses   wie   Dielen,   Treppenaufgänge   etc..   Der   Staubsaugerschlauch ist Standardausführung 7 m lang, ist jedoch auch in Längen von 9 und 12 m erhältlich. Zusammen mit dem Teleskopsaugrohr und Düse erreicht man somit einen Aktionsradius von über 8,5 m (bzw. 10,5 und   13,5   m)   von   der   Saugdose   aus.   Der   tatsächliche Aktionsradius   hängt   natürlich   von   Grundriss   und   Einrichtung   ab.   Meist genügt   eine   Saugdose   für   das   Obergeschoss   eines   modernen   Einfamilienhauses.   12   m   ist   aber   nur   bei   größeren   Geräten (z.B. EHP2000) oder wenn baulich nicht anders möglich und es die Lauflänge der Installation zuläßt. Saugdosen Es   gibt   2   verschiedene Arten   von   Saugdosen. Ab   einfachsten   zu   installieren   und   zu   benutzen   ist   die   Wanddose.   Sollte   eine Wanddose   aus   irgend   einem   Grund   nicht   möglich   sein,   kann   eine   Bodendose   aus   Metall   installiert   werden.   Beide   Typen besitzen   die   gleiche   Funktion   und   Leistung.   Vermeiden   Sie   die   Platzierung   einer   Dose   hinter   einer   Tür,   die   meist   offen   steht oder   an   Stellen,   die   von   Schränken   o.a.   blockiert   werden   können.   Die   hübsch   und   diskret   gestalteten   Saugdosen   lassen   sich auf   gleiche   Weise   anbringen,   wie   elektrische   Steckdosen   (30   cm),   oder   in   Höhe   der   Schalter.   Die   Saugdosen   sindmit federbelasteter Klappe versehen, so dass sie nicht offen oder halboffen nach der Benutzung zurückgelassen werden. Saugleitung Die   fest   installierte   Saugleitung   besteht   aus   einem   starken,   biegsamen   PVC-Schlauch   mit   spiralförmiger   Verstärkung   und glatter   Innenwand.   Dies   ermöglicht   eine   einfache   Installation   mit   minimaler   Anzahl   Stöße.   Der   Schlauch   besitzt   einen Innendurchmesser   von   40   mm   und   einen   Außendurchmesser   von   48   mm.   Aufgrund   seiner   Konstruktion   lässt   sich   der Schlauch   in   engen   Kurven   verlegen.   Zu   scharfe   Biegungen   sollten   jedoch   vermieden   werden,   da   hierdurch   der   Luftstrom gebremst    wird.    Je    geradliniger    die    Leitung,    desto    höher    die    Saugleistung    der   Anlage.    Die    Saugleitung    ist    alterungs-, feuchtigkeits-   und   kältebeständig   und   kann   somit   in   Außenwände   und   durch   ungedämmte   Dachbodenräume   etc.   verlegt werden.   Aufgrund   ihrer   kräftigen   Konstruktion,   kann   die   Leitung   auch   in   Geschossdecken   einbetoniert   werden   (betonfest). Zum   Fixieren   der   Leitung   können   verzinkte   Lochstreifen   verwendet   werden   (im   Lieferumfang   enthalten).   Bei   Verlegen   der Leitung   unter   der   Erde   (z.B.   freistehende   Garagen)   sollte   sie   in   einem   110   mm   PVC   Rohr   geführt   werden,   um   Belastungen durch   Erddruck   zu   vermeiden   und   sie   gegen   evtl.   zukünftige   Grabarbeiten   zu   schützen.   Biegungen   von   mehr   als   45°sollten vermieden werden. parallel zur Saugleitung wird die Steuerleitung verlegt.   Verzweigung Die   Verzweigung   der   Saugleitung   zu   den   verschiedenen   Saugdosen   erfolgt   mit   Hilfe   der   Beiliegenden Y-Abzweige.   Beachten Sie, dass der Stamm des Abzweiges in Richtung Zentraleinheit zeigt. Anderenfalls wird die Saugleistung stark herabgesetz. Zentraleinheit Die   Zentraleinheit   wird   am   günstigsten   in   trockenen   Nebenräumen   wie   Garage,   Abstellraum,   Waschküche,   Dachboden, Keller   o.a.   installiert   und   zwar   so   nahe   wie   möglich   an   einer   Außenwand,   um   die   Abluft   auf   einfache   Weise   abführen   zu können. In der Nähe des Aggregates sollte sich eine Steckdose (220V / 10A bzw. 16A) befinden. Schalldämpfer An   der   Abluftleitung   wird   der   Schalldämpfer   eingebaut.   Die   Abluftleitung   sollte   so   kurz   wie   möglich   sein   und   keine   scharfen Bögen   aufweisen.   Bei   größeren   zu   überbrückenden   Längen   ist   ein   höherer   Querschnitt   der Abluftleitung   erforderlich.   Dieser richtet sich nach der Länge der Abluftleitung. Günstig ist natürlich die Zentraleiheit direkt an der Außenwand.   Installation im fertigen Haus Fast   80   %   aller   Installationen   erfolgen   in   bereits   fertigen   Häusern.   Dank   der   einzigartigen,   flexiblen   Saugleitung   des   Univac   - Systems   läßt   sich   dies   ohne   größere   Schwierigkeiten   durchführen.   Nur   ein   wenig   Erfindungsgeist   ist   notwendig,   um   die günstigste   Leitungsverlegung   zu   ermitteln.   Im   Normalfall   lassen   sich   Dachboden   und   Keller,   sowie   Freiraum   unter   dem   Haus bei   Streifenfundamenten   in   Kombination   mit   Garderobenschränken,   Waschküche,   Treppenhaus,   Hobbyraum   etc.   nutzen.   Mit etwas   Phantasie   finden   Sie   für   jedes   Haus   die   ideale   Lösung.   Nur   im   Ausnahmefall   wird   eine   sichtbare   Verlegung   der Saugleitung   erforderlich   sein   und   eine   Verkleidung   notwendig   machen   (z.B.   Trockenbau).   Eine   weitere   Möglichkeit   wäre   die Verlegung in einem PVC Kanal (wie Elektroinstallation). Es   ist   in   jedem   Fall   natürlich   auch   eine   Installation   mit   starrem   PVC-Rohr   möglich.   Dieses   Material   kann   natürlich   auch   von uns geliefert werden, erfordert aber ein wenig mehr an handwerklichem Geschick.
www.zentralstaubsauger-univac.de
.
Tel. 03431 612040 Fax 03431 612000
Saugdose elegance champagne
Saugdose Eurostyle (ES) Metall weiß